Was kostet die Feuerwehr?

04.10.2019

Diese Frage bekommen wir immer wieder gestellt, vor allem, wenn wir zu Einsätzen mit privaten Rauchmeldern gerufen werden. Daher wollen wir heute einmal etwas Aufklärungsarbeit leisten.

Grundsätzlich kostet ein Einsatz der Feuerwehr erstmal nichts. Dies gilt auch dann, wenn nur der Verdacht auf einen Schaden besteht. Wenn also bei eurem Nachbar der Rauchmelder piept und ihr deswegen die Feuerwehr ruft gilt: Es kostet euch nichts! Oder wenn ihr das Gefühl habt, ihr seht ein Feuer hinter einem Fenster, so gilt: Es kostet euch nichts!
Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Solltet ihr die Feuerwehr rufen, obwohl ihr wisst, dass keine Gefahr besteht, so gilt: Ihr müsst den Einsatz bezahlen. Leider gilt das auch, wenn ihr einen Unfall mit dem Auto habt oder euer Auto brennt. In diesem Fall gilt aber: Das Auto ist versichert. In fast allen Fällen übernimmt die Versicherung die Kosten (Ausnahmen stehen in euren Versicherungsbedingungen)

Solltet ihr also wieder einmal den Rauchmelder bei euren Nachbarn hören, dann zögert nicht und ruft die Feuerwehr. Wenn ihr denkt, dass es in einem Haus/einer Wohnung brennt, dann zögert nicht und ruft die Feuerwehr.